Aktuelles

09.07.2017 12:38 Alter: 4 yrs
Kategorie: Einsätze AFKDO Horn
Von: FF Mödring

Waldbrand am Schauberg

Zivilperson verhindert Schlimmeres


Zu einem brenzligen Einsatz wurden die Feuerwehren Mödring und Horn, am 08.07.2017, um 19:57 Uhr alarmiert.

Aufmerksamen Bewohnern aus Nödersdorf ist aufgefallen, dass im Wald zwischen Staningersdorf und dem Schauberg eine große Rauchsäule aufsteigt. woraufhin sich ein verantwortungsbewusster Dorfbewohner mit seinem geländegängigen Fahrzeug auf die  Suche nach der Ursache machte. Mitten im Wald, zwischen Mödring, Irnfritz und Staningersdorf  kam es auf einer Fläche von geschätzten 1000m² zu einem Flächenbrand. Dem Wettergott ist es zu verdanken, dass die Sache im Endeffekt relativ glimpflich ausging, da kurz nach der Brandentdeckung ein ca. 30 minütiger Regenguss über der vom Brand betroffenen Stelle niederging und sich so die Brandausbreitung in Grenzen hielt bzw. die lodernden Flammen gelöscht wurden.

Wenige Minuten nach der Alarmierung rückten wir mit 13 Mann unter der Einsatzleitung unseres Kommandanten Stv., Hannes Pucher zum Einsatzort aus. Auf der L8019, bei Strkm. 4,4 wurden wir bereits vom Brandentdecker erwartet und von diesem über die steinigen Waldwege zum Einsatzort gelotst.

Nach einer kurzen Erkundungsphase durch den Einsatzleiter wurde ein Lagebericht an die anrückenden Kräfte aus Horn abgesetzt und der dringende Bedarf eines Tanklöschfahrzeuges mitgeteilt. Zwischenzeitlich wurden die kleinflächigen Brandherde mit unserer Kübelspritze und Schanzwerkzeug bekämpft, um so eine weitere Brandausbreitung zu verhindern.

Letztlich wurde der Waldboden unter Zuhilfenahme der Wärmebildkamera gezielt mit reichlich Wasser aus dem TLF getränkt.

Durch die rasche Brandentdeckung, das günstige Wetter und dem beherzten Einsatz eines Zivilisten konnte glücklicherweise schlimmeres verhindert werden.

Nach ca. 1,5 Stunden war der Einsatz beendet, die Feuerwehren konnten wir wieder ins Zeughaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.


Suche: