Aktuelles

05.03.2022 11:00 Alter: 205 days
Kategorie: Einsätze AFKDO Horn
Von: Patrik Popp, VM

Kater Cooper auf Irrwegen

Tierrettung mit schwerem Gerät in St. Bernhard


Am 05.03.2022 wurde die freiwillige Feuerwehr St. Bernhard um 11.00 Uhr telefonisch zu einer Tierrettung nach St. Bernhard 120/6 alarmiert. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr konnte eine Katze durch ständiges und lautes Miauen im Regenwasserkanal eines Dachrinnenabfluss lokalisiert werden. Mehrere Versuche die Katze mittels der zur Verfügung stehenden Gerätschaften und Möglichkeiten zu retten, waren nicht erfolgreich. Nach Beratschlagung der weiteren Vorgehensweise und Abklärung der Kosten mit einer Vertreterin der Waldviertler Siedlungsgenossenschaft konnte nun die letzte Möglichkeit, das Ausgraben des Regenwasserkanales unter dem Asphalt der Wohnhauszufahrt, in Angriff genommen werden. Die dafür benötigten Gerätschaften wurden ebenfalls in kurzer Zeit organisiert. Nach Aufschneiden des Asphaltes in einer Länge von 5m konnte mithilfe eines Löffelbaggers das betroffenen Kanalrohr rasch freigelegt und ausgebaut werden. Der in Notgeratene Kater "Cooper"; konnte so gerettet und später seiner Besitzerin übergeben werden. Die Freiwillige Feuerwehr St. Bernhard möchte sich auf diesem Wege bei der Waldviertler Siedlungsgenossenschaft für die Zustimmung und die Übernahme der Kosten der Grabarbeiten, bei der Firma Schillinger Baggerunternehmen für die schnelle Unterstützung, sowie bei der Gemeinde St. Bernhard - Frauenhofen für die Bereitstellung des Einbaumaterials herzlichst Bedanken. Die FF St. Bernhard war mit 8 Kameraden und 3 Fahrzeugen 7,5 Stunden im Einsatz. Sondergeräte: Bagger von der Fa. Schillinger, Asphaltschneidgerät und Traktor 


Suche: