Aktuelles

07.07.2024 07:26 Alter: 15 days
Kategorie: Einsätze AFKDO Horn
Von: BI Manuel Weinberger

Scheunenbrand in Messern


Am Mittwoch, den 3. Juli 2024 wurden um 19:37 die Feuerwehren Messern, Haselberg, Nondorf / Wild, Rothweinsdorf, Irnfritz, Brunn / Wild und Pernegg zu einem Scheunenbrand nach Messern alarmiert.

 

Beim Eintreffen der Feuerwehren mit insgesamt über 100 Mann konnte folgende Lage festgestellt werden: Eine landwirtschaftliche Scheune mit zwei Traktoren und Kleininventar stand bereits in Vollbrand und bei zwei weiteren angrenzenden Gebäuden waren bereits Entstehungsbrände erkennbar. Vorrangig war es daher besonders wichtig, diese Entstehungsbrände einzudämmen, bevor mit der Brandbekämpfung der völlig in Brand geratenen Scheune begonnen wurde. Aufgrund der zu Beginn nicht einzuschätzenden Entwicklung des Einsatzes wurde von der Einsatzleitung die FF Horn nachalarmiert.

Es standen Tanklöschfahrzeuge, weitere Hilfslöschfahrzeuge sowie ein privater Teleskoplader im Einsatz. Die Wasserversorgung wurde von einem ca. 300m entfernten Löschteich, der mit Hydrant und Vakuumfässer versorgt wurde, hergestellt.

Ein großflächiges Übergreifen der Flammen auf die Nachbargebäude konnte verhindert werden und nach ca. 2 Stunden war auch die völlig zerstörte Scheune gelöscht.

Die FF Messern richtete bis Donnerstag Mittag eine Brandwache ein und musste auch mehrmals entstehende Glutnester und Schwelbrände während dieser Zeit bekämpfen.

 

Die einsatzleitende Feuerwehr Messern bedankt sich an dieser Stelle bei allen hilfeleistenden Feuerwehren sowie beim Roten Kreuz und der Polizei für ihren Einsatz und die gute gelungene Zusammenarbeit.

 

Opens external link in new windowBericht der NÖN


Suche: