Aktuelles

21.10.2019 07:44 Alter: 24 days
Kategorie: Übungen AFKDO Geras

Groß angelegte Feuerwehrübung in Drosendorf


 

Da im Sommer bedingt durch Hitze und extreme Trockenheit die Gefahr für Wald– und Flurbrände stetig steigt, wurde von der Feuerwehr Drosendorf eine Übung ausgearbeitet um auf diese Gefahren möglichst rasch und effizient reagieren zu können.

 

Am Samstag, den 19.Oktober 2019 trafen gegen 08:00 Uhr der 3.Zug der 8. Katastrophenhilfsdienstbereitschaft, sowie die Feuerwehren des Unterabschnittes 1 Drosendorf, am Parkplatz vor der Schule ein. Es folgten die Feuerwehr Raabs/Thaya mit einem 5000 Liter Falttank, sowie die Feuerwehr Merkersdorf aus dem Bezirk Hollabrunn mit einem Waldbrandquad.

 

Am Vormittag gab es Theorieschulungen über Waldbrandarten und deren Gefahren sowie über Sondergerätschaften für die Waldbrandbekämpfung durch HBI Wolfgang Riener und HBI Michael Weber. Weiters erfolgte auch eine Schulung zum Thema „Brandverletzungen und deren Erstversorgung“ durch Sachbearbeiterin Julia Nerradt.  In einem praktischen Stationsbetrieb wurden die Teilnehmer durch HFM Christian Simon, OBI Andreas Resl, OV Dieter Schneider und OBI Marcel Prahtel in das sichere Arbeiten im steilen Gelände unterwiesen und mussten einen steilen Hang gesichert bewältigen.

 

Am Nachmittag galt es für alle Feuerwehrkräfte eine gemeinsame Einsatzübung mit folgenden Szenarien zu bewältigen:

  • Brandbekämpfung im steilen Gelände mit Waldbrandstrahlrohr und Waldbrandsprinkler
  • Löschwasserförderung über längere Strecken
  • Errichtung von Löschwasser Übergabeplätzen
  • Arbeiten mit Löschrucksäcken und Anlegen von Wundstreifen im unwegsamen Gelände
  • Bau einer Plattform aus Bäumen für einen Löschwasserbehälter im steilen Gelände
  • Errichtung einer Straßenüberführung für Löschwasserleitung
  • Seilbergung von Verletzten im steilen Gelände mit Schleifkorbtrage und Behelfsflaschenzug

 

Gegen 15:00 Uhr waren alle Gerätschaften abgebaut und die Mannschaft fand sich wieder bei der Schule ein. Nach einer kurzen Abschlussbesprechung konnte man die wohlverdiente Verpflegung einnehmen. Da der gesamte Schulungs- und Übungstag bei jeder einzelnen Station und Einsatzstelle gefilmt und dabei auch eine Drohne eingesetzt wurde, wird es in einigen Wochen nach der Aufarbeitung dieses Materials eine gemeinsame Übungsbesprechung mit allen Beteiligten geben. Doch schon jetzt kann man von einem erstklassigen Übungserfolg sprechen, da von Allen viele Erfahrungen zum Thema Waldbrand für die Zukunft und für weitere Fortbildungen gesammelt werden konnten.

 

Insgesamt nahmen 101 Feuerwehrmitglieder mit 18 Fahrzeugen der Feuerwehren Drosendorf, Ober Thürnau, Wolfsbach, Zissersdorf, Weitersfeld, Fronsburg, Langau, Schweinburg, Elsern, Geras, Raabs/Thaya und Merkersdorf sowie das Abschnittsfeuerwehrkommando Geras  teil.


Suche: